Plasma-Raumluftreiniger

Im Kampf gegen Corona sprechen viele von Raumluftreinigern als wichtigen Baustein für die Rückkehr zur Normalität.

PLASMA LEGT VIREN LAHM

Plasma-Raumluftreiniger haben bewiesen, dass die Infektionsgefahr massiv reduziert wird und das auch, wenn das Virus mutiert. Gemäß der von RAPIRO finanzierten Studie des Fraunhofer Instituts für Bauphysik (IBP) setzen die Geräte Corona-Viren in der Raumluft zu fast 100 Prozent außer Kraft. Die aufwändige Studie erfüllt alle Vorgaben des Bundesumweltamtes für realitätsnahe Bedingungen. Simuliert wurde die Situation in einem Klassenzimmer der Grundschule in Groß Düngen mit Unterstützung der Rapiro Haustechnik GmbH.

Ob in Wartezimmern, Konferenzräumen, Arbeitszimmern oder in Wohnräumen – die Luft ist neben Staub auch mit Bioaerosolen angereichert. Diese können in Pandemiezeiten zur Infektionsquelle werden. Die Plasma Raumluftreiniger inaktivieren Viren, Bakterien und Sporen hocheffektiv. Die zentral unter der Decke aufgehängten oder mobilen Geräte sorgen für einen gleichmäßigen und optimalen Luftaustausch.

FUNKTIONSWEISE

Der Umluftreiniger im Aluminiumgehäuse arbeitet mit einem mehrstufigen System aus Vorfilter, Plasmastufe, Aktivkohlefilter und F9-Filter.

Plasma versetzt die Luft durch kontrollierte Spannung in den energetischen Zustand. Viren, Bakterien und Keime werden dabei inaktiviert. Gleichzeitig entsteht im Plasma aktivierter Sauerstoff (O3), der ebenfalls innerhalb des Gerätes mit den Schadstoffen in der Luft reagiert und sie bindet. Die Luft wird in Bruchteilen von Sekunden unschädlich und geruchsfrei.

Man könnte denken, es handele sich um eine Deckenleuchte. Doch tatsächlich hängt an der Decke ein Luftreiniger, der die Kunden vor dem Coronavirus schützen soll. Leise brummend saugt er Luft an und leitet sie in eine abgeschlossene Entkeimungskammer. In dieser befinden sich spezielle UVC-Lampen, deren Licht den Erreger schließlich unschädlich machen. Danach wird die desinfizierte Luft wieder an den Stirnseiten des Gerätes in den Raum ausgeblasen.

Die Besonderheit beim Deckengerät liegt in der Raumluftströmung: Die ausgeatmete Luft wird sowohl durch die Thermik als auch durch die Ansaugung des Deckengerätes an der Decke erfasst, ohne sich weiter im Raum zu verteilen. Sie wird im Gerät entkeimt und parallel zur Decke ausgeblasen.

EIGENSCHAFTEN

• Inaktivieren Viren, Bakterien, Hefen, Schimmelsporen

• Unabhängig von der Gebäudelüftung

• Im Dauerbetrieb einsetzbar

• Vernichten schädliche Ausdünstungen

PRODUKTSERIE

Deckengerät – Optimal für Räume bis 40 m² mit bis zu 600 m³ Volumenstrom. Er ist einfach zu montieren und wird über eine Fernbedienung gesteuert. Erhältlich in Weiß.

Mobiles Gerät – Arbeitet sehr leise, ist extrem leicht zu bedienen und hat ein schlichtes, ansprechendes Design. Durch die Ausstattung mit vier Rollen, ist das Gerät mobil einsetzbar. Erhältlich in Weiß, Anthrazit und Edelstahl.

Umluft-Reinigungssystem UV-C für keimbelastete Luft und unabhängig von der Gebäudelüftung. Ein Axialventilator saugt die keimbelastete Raumluft an und führt sie im Inneren des Umluftentkeimungsgerätes über Hochleistungsstrahler. Geeignet in größeren Räumen für eine Volumenstrom bis 1000 m³/h. Material: Edelstahl, weiß beschichtet

Raumluft-Reinigungsgerät für keimbelastete, riechende Luft in Wohn- und Arbeitsräumen. Der Freshair arbeitet mit UV-Licht und Aktivsauerstoff. Das Gerät ist für den Dauerbetrieb in Räumen von 15-60 m³ geeignet. Mobil einsetzbar, Decken- oder Wandmontage mögl., einfach nachrüstbar. Material: Edelstahl oder in RAL Farben beschichtet.

REFERENZEN

Systemgastronomie – We are PINSA in Hildesheim!




Grundschule Groß Düngen

BILDERGALERIE